Array ( [sort] => date [sort_direct] => DESC )
UM Kórnik
Kontynuuj W tej witrynie stosujemy pliki cookies. Standardowe ustawienia przeglądarki internetowej zezwalają na zapisywanie ich na urządzeniu końcowym Użytkownika. Kontynuowanie przeglądania serwisu bez zmiany ustawień traktujemy jako zgodę na użycie plików cookies. Więcej w "Polityce Cookies".

Anwesende Tage

Heutzutage ist die in dem mittleren Teil der Großpolnischen Seeplatte liegende Gemeinde Kórnik 186 km2 groß und hat über 16500 Einwohner. Die Gemeinde besteht aus Kórnik und 30 Dörfern.

Die Stadt zählt ca 6700 Einwohner und liegt nur knapp 20 km süd-ostlich von Poznań entfernt.

Heutzutage ist Kórnik eine der Gemeinden Großpolens mit der dynamischsten Entwicklung. Zahlreiche Investitionen im Bereich der technischen Infrastruktur verbessern die lokale Konkurrenzfähigkeit und die Attraktivität der Gemeinde für die potentiellen Investoren. Gleichzeitig steigt die Lebensqualität der Einwohner und es wird sehr auf den Naturschutz geachtet.

In den letzten Jahren wurde der an den Grenzen von Poznań liegende Nordteil der Gemeinde wegen seiner Lage für die Investoren sehr attraktiv. Es sind hier sehr viele internationale Wirtschaftskonzerne entstanden. Die größten Firmen arbeiten in der Lagerungs – und Logistikbranche, aber auch in der Landwirtschafts – und Lebensmittelbranche. Die Gemeinde Kórnik ist nicht nur der Sitz großer Firmen mit Auslandskapital. Es gibt hier viele, gut funktionierende kleine und mittelgroße lokale Firmen.

Die malerischen, bewaldeten Landschaften an der Warta, mit zahlreichen Seen, und die Stadt Kórnik selbst, mit ihrer schönen Burg und dem Park, sind eine große Chance für die Entwicklung in der Touristik- und Erholungsbranche.

In den in Waldnähe liegenden Orten: Borówiec und Kamionki entwickelt sich stark der Bau der Einfamilienhäuser. Im Südosten der Gemeinde überwiegt die Landwirtschaft

Newsletter
Informacje
  • Fotogalerie